Kishon-Satiren zum Anhören: Familienkatastrophen und andere Freuden

Gut gelaunt durchs Leben zu gehen ist nicht immer leicht. Denn die ein oder andere Katastrophe begleitet uns täglich auf Schritt und Tritt. Sei es im trauten Familienkreis, bei der Arbeit oder auf Reisen: Was immer schiefgehen kann, wird auch schiefgehen!

Kishon - der Meister der Satire - zeigt mit viel Humor, Gelassenheit und Selbstironie die aberwitzigsten Situationen aus seinem Leben. Und liefert damit den besten Beweis dafür, dass in guten wie in schlechten Zeiten das Lachen und die Fähigkeit, sich selbst und die anderen nicht immer ganz ernst zu nehmen, zu unserem wichtigsten Handwerkszeug gehören.


Kishons schönste Familiengeschichten sind ab 11. Februar 2021 als Hörbuch im Fach- und Buchhandel und unter www.usm.de sowie als Download und auf ausgewählten Streamingportalen erhältlich.

Zum Autor:
Ephraim Kishon (1924-2005) wurde in Budapest als Hoffmann Ferenc geboren. 1944 entkam er aus dem Vernichtungslager Sobibor, studierte nach dem Krieg Bildhauerei und floh 1949 von Ungarn nach Israel, wo er zu dem weltbekannten Satiriker Ephraim Kishon wurde. Über 40 Jahre lang war er mit Sara verheiratet und hat fünf Enkel von den drei berühmten Kindern Raphael, Amir und Renana. Seine Bücher wurden in 37 Sprachen übersetzt und erreichten eine Weltauflage von über 43 Millionen, davon mehr als 31 Millionen in deutscher Sprache.

Zum Sprecher:
Johannes Steck ist als Schauspieler aus TV-Serien wie „In aller Freundschaft“, „Soko Leipzig“ und „Forsthaus Falkenau“ einem Millionenpublikum bekannt. Seit einigen Jahren widmet er sich verstärkt seiner Leidenschaft: dem Hörbuch. Er hat schon vielen Größen wie Simon Beckett oder Ken Follett seine Stimme geliehen und gehört zu den beliebtesten deutschen Sprechern.

7. Februar 2021, von Alex 'Alex B.' Börner

USM United Soft Media Verlag GmbH

Hersteller

Websiteusm.de
Facebookfb/USM.Verlag
Twittertwitter/USM_Info

Mehr zu diesen Themen